Holz für die Hütten

Holz für die Hütten

In das neue Jahr startete die Festgemeinschaft mit einem Ausflug in die Adelsrieder Wälder.

Die fleißigen Holzmacher unter der Federführung von Landwirt Michael Kaiser (3. v.l.) und den Festausschussmitgliedern Sebastian Bernhard (l.) und Thomas Ohnheiser (4. v.r.)

Zum Jahresbeginn fand sich eine Gruppe von Adelsrieder Landwirten und fleißigen Helfern zusammen, um im Wald um das Dorf herum erneut auf Holzsuche zu gehen.

Das Holz wird beim großen Fest Adelsried EINTAUSEND im August 2019 für unterschiedliche Zwecke benötigt. Ob daraus historische Marktstände für die zahlreichen Fieranten gefertigt werden, ob es dem Lagerleben als Baumateriel und als Heizung dient oder ob die zahlreichen Hofstellen das Holz nutzen, um die Vergangenheit gestalterisch wieder auferstehen zu lassen; das Material wird authentisch an vielen Stellen gebraucht.

Ein herzliches “Vergelt’s Gott” den engagierten Holzfällern für Ihren Einsatz. Angesichts des Holzbedarfes, der historisch gesehen auch in der Vergangenheit alles andere als niedrig war, dürfte es nicht der letzte Schlag gewesen sein, den das Fest nötig hat.

Um die gesägten Stämme und Äste zurück nach Adelsried zu transportieren, nutzten die Holzhacker lieber moderne Technik.
Ludwig Lenzgeiger